Karlo Ruzicic-Kessler

Unfortunately, this content is not available in your language at the moment. Showing original instead.

Biografia

Studium der Geschichte an den Universitäten Fribourg und Wien. Dr. phil an der Universität Wien (2011).
2009–2017: wissenschaftlicher Mitarbeiter in verschiedenen Projekten an der Universität Wien und an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.
Seit Januar 2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Kompetenzzentrums für Regionalgeschichte der Freien Universität Bozen.

 

Ambiti di ricerca

Regionalgeschichte nach 1945 in Europa; Italienische, österreichische und jugoslawische Zeitgeschichte; Transnationale Beziehungen politischer Parteien während des Kalten Krieges; Die "Alpen-Adria" Region während des Kalten Krieges.

 

Bibliografia

Italienier auf dem Balkan. Besatzungspolitik in Jugoslawien 1941–1943, München 2017

The Alps-Adriatic Region 1945–1955. International and Transnational Perspetives on an Conflicted European Region, gemeinsam mit Wolfgang Mueller und Philipp Greilinger (Hg.), Wien 2018.

Comunismo di frontiera. I partiti comunisti nell'area Alpe-Adria 1945–1955/Comunism on the Borders, Communist Parties in the Alps-Adritic Region 1945–1955, gemeinsam mit Patrick Karlsen (hg.), Qualstoria (2017), 1.

Avvicinamneto e cooperazione interregionale: La Jugoslavia nei rapporti di vicinato con l'Austria e l'Italia (1968–1978). In: Acta Histriae 26 (2018), 3, S. 787–806.

Die jugoslawischen kKmmunisten und die europäische Integration 1957–1980, gemeinsam mit Petar Dragišić. In: Francesco di Palma/Wolfgang Mueller (Hg.), Kommunismus und Europa. Europapolitik und-vorstellungen europäischer kommunistischer Parteien im Kalten Krieg, Paderborn 2016, S. 138–156.